meandering soul

»Am Ende kommt meist sowas Absurdes wie ewige Liebe.«

When it star­ted

  • 9 years ago veröffentlicht
  • Erwartete Lesezeit: 01:15 min

Wie es wohl wäre, einfach mal komplett neu anzu­fan­gen. Fragt sich das nicht jeder Mensch immer mal wieder? Ich für meinen Teil tue das jeden­falls. Eigent­lich stän­dig. Das Problem an der an sich ja guten Idee ist nur leider all zu oft, dass sie ohne Reset Knopf im Leben im Grunde nicht umsetz­bar ist. Schon eine tragi­sche Geschichte. ein Neuan­fang.

Das ist es nun also, mein neues Inter­net­zu­hause. Noch ein wenig kalt und unmö­bliert fühlt es sich an, aber das ist okay so. Und trotz­dem, wenn man das zum drit­ten Mal macht, fängt man lang­sam an, an sich zu zwei­feln und sich zu fragen, ob das alles eigent­lich sinn­voll ist. Aber sie müssen ja raus, die Gedan­ken. Daher wird sich das hier wohl auch bald wieder füllen und die wohlige Wärme einer alten Geschichte ausstrah­len. Auch wenn hier nicht nur, mögli­cher­weise sogar keine Geschich­ten in dem Kamin­ge­schich­ten­sinne stehen werden. Dafür aber in jedem Falle Dinge die mich beschäf­ti­gen. Dinge die mir keine Ruhe lassen, die mich nachts um halb 3 aus dem Tief­schlaf reißen, weil in der Hektik des Tages kein Platz für den Gedanke war.