meandering soul

»Am Ende kommt meist sowas Absurdes wie ewige Liebe.«

Stra­w­berry Fields Fore­ver

  • 8 years ago veröffentlicht
  • Erwartete Lesezeit: 01:44 min

[img src="mia-bern­stein-erdbeer­fle­cken-cover"]

Ich war skep­tisch. Sehr sogar. Zwar hatte ich viel gutes über Mia Bern­steins Kurz­ge­schich­ten­samm­lung „Erdbeer­fle­cken“ gehört, doch war da immer meine stief­müt­ter­li­che Bindung zu Kurz­ge­schich­ten im Hinter­kopf die mich lange Zeit davon abhielt das Buch – eigent­lich eher Büch­lein -  zu lesen.

Es war ein Fehler so lange zu warten. 134 Seiten gefüllt mit 14 wunder­ba­ren Kurz­ge­schich­ten. Unter­bro­chen von Illus­tra­tio­nen die mini­ma­lis­ti­scher und doch tref­fen­der nicht sein könn­ten. Diese sind gezeich­net von Michaela von Aich­ber­ger. Schon allein das Zusam­men­spiel zwischen Text und nach­fol­gen­dem Bild ist mehr als Grund genug um das Buch zu lesen.

Über­nimm die Verant­wor­tung für dein Tun und Sein. Nicht den Kopf zerbre­chen, das Chaos wird gar nicht sich deiner bemäch­ti­gen, wenn du heute dein Leben beginnst; es hat weit mehr zu bieten. Beschreite deinen neuen Weg. Es ist gut so, wie es ist. Sei mutig und trau dich. Sorg für dich. Ich liebe dich.

Lebens­weis­heit an Lebens­weis­heit geket­tet zieht sich durch das ganze Buch ein roter Faden. Liebe. In allen Facet­ten darge­stellt. Von himmel­blau bis dunkel­grau. Das alles verse­hen mit dem ganz beson­de­ren Schreib­ch­arme von Mia Bern­stein macht die Lektüre zu einem sehr kurz­wei­li­gen aber doch lehr­rei­chem und schö­nem Erleb­nis.

Erdbeer­fle­cken
Mia Bern­stein
Klare Texte + Bilder