meandering soul

»Am Ende kommt meist sowas Absurdes wie ewige Liebe.«

Ein klei­nes Immer

Du fragst nicht, ob alles gut ist. Du fragst auch nicht, ob ich mich wohl fühle. Nein, Du hast schon immer die wirk­lich wich­ti­gen Fragen gestellt – Wie geht es dir? Wie fühlst du dich? – und du hast dich noch nie mit einem Abspeis-"Okay" zufrie­den gege­ben, wenn alles rings­herum gegen dieses okay sprach. Du hörst zu. Immer. Bedin­gungs­los. Deine geheime Super­kraft: Nicht nur die rich­ti­gen Worte, sondern auch immer den perfek­ten Zeit­punkt finden.

Viel­leicht wird nicht alles gut. Wahr­schein­lich wird nie alles gut. Eigent­lich möchte ich mir auch gar nicht vorstel­len, wie es wäre, wenn denn alles gut wäre. Tatsa­che ist, immer wenn ich mit dir in Kontakt trete, egal wie, wird alles um mich herum auf magi­sche Weise besser, ange­neh­mer, schö­ner. Ich möchte dieses Gefühl, diesen Zauber nicht mehr loslas­sen müssen. Ich möchte, dass daraus ein – wenn­gleich erst einmal klei­nes – immer wird.

Möch­test Du das auch?

 

Kommentare