meandering soul

»Am Ende kommt meist sowas Absurdes wie ewige Liebe.«

You know it’s time

Wenn ich auf alles, was war, zurück schaue, gibt es ein paar Dinge, die ich gerne gerade rücken würde. Das Poster an der Wand über deinem Bett zum Beispiel. Ebenso die Photos über meinem. Doch das sind die unwich­ti­gen Dinge.

Manch­mal weiß ich nicht, ob alles gut war, weil nie etwas passierte, oder ob nie etwas passierte, weil wir Angst hatten, dass danach nicht mehr alles gut sein könnte. Also das ich-wir. Nicht das du-wir. Denn du warst immer stark. Du hast mich länger über dir gehal­ten als Maler von ihren Leitern getra­gen werden. Und doch sind alle Bilder, die ich dir malen wollte im Kopf geblie­ben. Das bereue ich.

Jetzt ist alles anders. Aber du bist noch da. Bitte bleib. Und lass uns unsere vielen Pläne nicht verges­sen. Lass uns einen letz­ten Plan machen: Leben. Mitein­an­der. Neben­ein­an­der. Mal näher. Mal ferner. Aber immer mit allen Plänen und zu Sprün­gen ins Unge­wisse bereit.

You know it’s time
We grow old and do some shit

  • Broken Social Scene – Lover’s Spit
 

Kommentare