Automatic Stop

  • Reading time: 1 min
  • Published 9 years ago

Einerseits reizt mich der Gedanke eines täglichen Blogbeitrages ungemein. Schon allein um euch damit ein wenig Zeit stehlen zu können.

Andererseits ist das ein Unternehmen ohne gutes Ende. Früher oder später wird ein Tag kommen, an dem ich keine Idee habe. Oder ein Tag, an dem mich das Internet verlässt (Ja, das geht auch mit mobilem Zugangsgerät noch). Oder einfach nur ganz profan Offlineurlaub, was auch ab und an mal sein muss.

Daher beuge ich hiermit hier und jetzt der Entstehung des Eindruckes vor, dass ich hier weiterhin täglich was neues schreiben werde. Dem wird nicht auf Dauer so sein.

Neben diesen mehr oder weniger pragmatischen Gedanken gibt es natürlich auch noch andere Gründe, weshalb das so nicht weiter gehen wird. Künstlerischer Anspruch zum Beispiel. Das mag bisher noch nicht so aussehen, aber ich schreibe gerne und auch gerne mal etwas länger. Das ist aber bei täglichen Posts einfach nicht drin. Außerdem will mir das ganze hier ja zu aller erst mal Spaß machen. Von daher geht es jetzt unregelmäßig weiter. Längere Texte kommen aber wohl eher erst, wenn ich das Bloggen wieder gelernt habe. Beziehungsweise das Nichtnurfürsichselbstschreiben allgemein. In der Hinsicht ist der Geist momentan etwas träge.