What we wanted

  • Reading time: 1 min
  • Published 9 years ago

Ab und an kommt es im Leben eines jeden von uns mal vor, dass man Dinge sagt, die man später dann bereut. Als ich Animal Collective's Merriweather Post Pavillion zu meinem Album des Jahres kürte war das einer dieser Momente. Also naja. Nicht ganz. Sowohl Animal Collective als auch das Album sind großartig, aber ich hatte im Moment des schreibens für einen kleinen Augenblick etwas noch viel großartigeres vergessen: Einen der Newcomergeheimtipps des letzten Jahres und eines meiner persönlichen Berlin Festival 2009 Highlights: Dear Reader.

Thumbnail for linked media

Watch this video on YouTube.

Das Dear Reader Debut trägt den wunderbar in die Zeit passenden Titel "Replace Why With Funny", erschien am 26. Februar letzten Jahres bei City Slang und erreichte meine Ohren über Pretty Much Amazing wenig später. Um es kurz zu machen: Es gibt wenige Musikmomente die mich so mitgerissen haben.

Die elf Titel des Albums sind allesamt wunderbar, sogar das Artwork kann sich sehen lassen und zu guter Letzt sind sie auch Live mit streckenweise komplett anderen Arrangements unschlagbar.

Hitpotential aus Südafrika, was es so schon eine Weile nicht mehr gegeben hat.

There used to be a video linked here but unfortunately the elders of the internet had it removed.